Versicherungs-vertreter / Makler Wert.

Geschrieben von helvetica-versicherungen am in Beratung

Versicherungsmakler vermitteln Versicherungsverträge zwischen zwei Parteien, zumeist Versicherungsgesellschaften und Versicherungsnehmern.[1] Der Versicherungsvertreter arbeitet nur für eine Gesellschaft: Ein Versicherungsvertreter vertreibt Verträge für eine bestimmte Versicherungsgesellschaft. Der Versicherungsmakler vertritt die Interessen des Kunden:

Der Versicherungsmakler ist nicht an eine bestimmte Versicherungsgesellschaft gebunden. Der Versicherungsmakler kennt den Markt genau, berät seinen Kunden bedarfsgerecht und besorgt kostengünstige Versicherungsangebote.[2]

Versicherungsvertreter bieten erheblichen Mehrwert für ihre Kunden, sondern die Rede von Standardisierung und Desintermediation in Versicherung wird nicht weggehen. In seinem Kern ist die Versicherung komplex, und Finden der richtigen Versicherungsschutz für jeden Kunden zu einem wettbewerbsfähigen Preis hat erheblichen Wert. Ein guter Versicherungsmakler hat vor allem eine Aufgabe: Er sucht Ihre perfekte Versicherung heraus. Die kundengerechte Beratung ist eine der wichtigsten Aufgaben, die ein Versicherungsmakler für seine Kunden übernimmt.

Wie arbeitet ein guter Makler?

Das Zauberwort für gute Makler lautet: Vergleichen ist angesagt. Bevor der Versicherungsfachmann an diesen Vergleich geht, identifiziert er erst einmal Ihren persönlichen Bedarf. Er findet heraus, wo die Lücken Ihrer persönlichen Absicherung liegen, welchen Risiken Sie und Ihre Familie täglich ausgesetzt sind, und mit welcher Versicherung die identifizierten Deckungslücken zu schließen sind. Im anschließenden Vergleich findet er den besten Versicherer mit einem günstigen Preis. Dabei wird er Sie immer objektiv beraten, denn ein Versicherungsmakler ist ein unabhängiger Versicherungsexperte, der keiner Gesellschaft zum Vertragsabschluss verpflichtet ist.[3]

Einen Vergleich aller Versicherungstarife können Sie natürlich schnell und komfortabel mit einem Online-Vergleichsrechner durchführen. Doch alle Fragen, die Ihnen im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss einfallen, bleiben dann ungeklärt. Im schlimmsten Fall schließen Sie eine falsche Versicherung ab, die Ihren Bedarf nicht passgenau abdeckt. Genau das wird Ihnen mit einem Makler nicht passieren.

helvetica-versicherung hat darüber gedacht und bietet Ihnen online Möglichkeiten um zu vergleichen und 24/7 Dienst, um Frage zu stellen unsereTeam an.

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

  • Engy

    |

    Nötig ist er nicht, aber sehr hilfreich, wenn was passiert. Wir hatten gerade einen Unfall im Ausland und sind über den Schutzbrief bis zu unserer Unterkunft geschleppt worden, das waren an die 100 km. Die Abwicklung verlief super und unkompliziert, hätten wir den Schutzbrief nicht gehabt, hätten wir alt ausgesehen. Ausserdem übernehmen die Fahrzeugrücktransporte, Krankentransporte, da spart man sich einen ADAC Beitrag von über 70€ im Jahr und hat sogar noch besseren Service, denn der ADAC schleppt nur begrenzt. Die bezahlen Dir sogar die Rückreise, wenn Dein Fahrzeug nicht mehr fahrtüchtig ist. Am Besten setzt Du Dich mal mit mehreren Versicherern in Verbindung und lässt Dir Angebote machen, die sind meistens präziser als die online Angebote. Ist ausserdem nicht schlecht, wenn Du einen persönlichen Ansprechpartner hast, die erledigen unheimlich viel für Dich und im Falle eines Falles bist Du da sehr froh drum. Ausserdem gibt es auch freie Makler, die dir wirklich das optimale verkaufen. Da musst Du einfach mal rumvergleichen.

    Antworten

Kommentieren