Sollten Sie die Versicherung kaufen, wenn Sie ein Auto mieten?

Geschrieben von helvetica-versicherungen am in Autoversicherung

 

Plötzlich tauchen Zusatzkosten für Versicherungen, Benzin oder angebliche Schäden auf: Wer ein Auto mietet, erlebt manchmal böse Überraschungen. Wie schützt man sich davor?

auto_mieten_maedchen_schuettelt_kaeufer_hand_450_207[1]Falls Sie bei Mietautos den Selbstbehalt auf null reduzieren möchten, sollten Sie diese Garantie in der Schweiz abschliessen. In Australien zum Beispiel beträgt der übliche Selbstbehalt bei Motorhomes umgerechnet rund 4800 Schweizer Franken, bei PWs rund 2650 Franken.[2] Diese Selbstbehalt-Garantie gibt es neuerdings massiv günstiger, wenn man sie schon in der Schweiz versichert. Reisebüros bieten den Zusatzschutz für 10 bis 12 Franken pro Tag an. Für Personenwagen ist er schon für 4 Franken pro Tag erhältlich. Es kann auch sein, dass das Reisebüro ein «All-inclusive-Paket» anbietet, bei dem diese Selbstbehalt-Garantie schon eingeschlossen ist. Aber einige Schäden sind nicht versichert.[3] Übrigens: Wenn Sie selber beim Vermieter ein Auto schon in der Schweiz mieten, können Sie unter Umständen den Selbstbehalt für wenig Geld auf null drücken. Das kann sich lohnen.

  • Worauf soll man achten, wenn man einen gebuchten Mietwagen abholt? Wichtig ist, dass man zunächst den Vertrag gut durchliest, bevor man ihn unterschreibt. Wenn man etwas nicht versteht, sollte man nachfragen. Sonst stimmt man allenfalls zusätzlichen Versicherungen zu, die man gar nicht will.
  • Wir raten dazu. Jeder der kann, sollte eine Zusatzversicherung abschliessen, welche den Selbstbehalt auf null reduziert. Das schliesst im Ernstfall jegliche Diskussion und  Ärger aus. Die Versicherung kann man entweder beim Mietwagen-Verleiher  buchen oder aber bei einer Reiseversicherung. In der Schweiz ist die Versicherung nach günstiger. Sie kostet je nach Auto und Anbieter zwischen 3 bis 5 Franken pro Tag. Im Ausland kostet es in der Regel zwischen 5 und 10 Euro pro Tag.
  • Diese Details zur Versicherung müssen Sie wissen:
    1. In der Regel ist der in der Schweiz versicherte Selbstbehalt auf 10 000 Franken begrenzt.
    2. Reifen, Dach, Unterboden und Frontscheibe sind nicht versichert.
    3. Ein Nachteil dieser Lösung: Viele Vermieter buchen zu Mietbeginn den ganzen Selbstbehalt als Kaution auf der Kreditkarte ab (mit entsprechender Gutschrift nach Abschluss der Mietdauer).

 

 

Das kann einen Währungsverlust zur Folge haben. Und man braucht eine oder zwei Kreditkarten mit genügend hoher Ausgabenlimite.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren