Manager-Rechtsschutzversicherung

Geschrieben von helvetica-versicherungen am in Uncategorized

Als Manager gelten Personen, welche in ihrer Eigenschaft als Organ für eine privatrechtliche oder öffentlich rechtliche juristische Person tätig sind.

Manager sind zum Beispiel:

  • Verwaltungsrat
  • Geschäftsleitungs-Mitglieder
  • Geschäftsführer

Der Manager-Rechtsschutz deckt die Beratungs- und Vertretungskosten des Versicherungsnehmers bei Streitigkeiten aus:[1]

  • Organhaftung / VR-Haftung
    • Streit unter mehreren Organhaftpflichtversicherern
  • Streitigkeiten mit Sozialversicherungsbehörden
  • Streitigkeiten mit Steuerbehörden

Versichert sind Risiken, die im Zusammenhang mit der Ausübung eines Verwaltungsratsmandats oder der Geschäftsführung in einem Unternehmen auftreten können. Häufig ist in einem gewissen Rahmen eine rechtliche Beratung eingeschlossen.

Die Versicherungsbedingungen können sich in wesentlichen Punkten bei verschiedenen Versicherungen unterscheiden.

Einer der wichtigsten Unterschiede besteht darin, ob Sie bei einem Schadenfall einen eigenen Anwalt auswählen können oder einer gestellt wird. Überdies gelten je nach Gesellschaft oder Versicherungsprodukt unterschiedliche Ausschlüsse.

Braucht man diese Versicherung?[2]

Zu beachten ist, dass Anwalts- oder Prozesskosten schnell Tausende Franken kosten können und dies sollte in Relation zu den relativ geringen Prämien der jeweiligen Versicherung betrachtet werden.

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren