Grundversicherung Prämien 2013 – retten. Aber wie?

Geschrieben von helvetica-versicherungen am in Krankenkasse

Wenn es um die Krankenversicherung kommt unser größtes Interesse ist es, so viel wie möglich zu sparen, da die meisten unserer Familienbudget auf Versicherungen verbracht ist.

Wenn wir Geld sparen wollen wir sollten der Prämien aussehen. Aber warum Prämien vergleichen?

Laut Santésuisse und comparis.ch dürfte im Jahr 2013 der Prämienanstieg unter 3 Prozent ausfallen. Dies ist ein Durchschnittswert: für einige Versicherte dürfte der Prämienanstieg wesentlich stärker ins Gewicht fallen.[1]

Damit Sie weniger Prämien bezahlen, können Sie:

  • die Franchise erhöhen
    Mit der höchsten Franchise von CHF 2’500 können Sie bereits viel Geld sparen. Eine hohe Franchise ist sinnvoll, wenn Sie keine chronischen Leiden haben, wenig für Arztbesuche und Medikamente ausgeben und genügend gespart haben, um im Fall einer Krankheit die Kosten von CHF 2’500 in einem Jahr aufzubringen.
  • zu einer günstigeren Versicherung wechseln
    Die Leistungen in der Grundversicherung sind immer gleich. Die Prämien sind aber bei jeder Krankenkasse unterschiedlich. Vergleichen Sie also die Prämien und wechseln Sie zur günstigsten Krankenkasse.
  • ein günstiges Krankenkassen-Modell wählen
    Hausarztmodell, HMO oder Telmed – je nach Bedürfnis können Sie mit einem dieser Modelle viel Geld sparen gegenüber dem Standard Modell. Jedes Modell hat seine Vor- und Nachteile. Aber eines ist allen gleich: Wenn Sie ein Standardmodell haben und ein anderes Modell wählen, können Sie Prämien sparen.
  • Alle Sparmöglichkeiten kombinieren:
    1. Mit einem Klick eine Offerte der passenden Krankenkasse gratis anfordern in helvetica-versicherungen.
    2. 2 Minuten für die Eingabe der Daten für die Berechnung der Angebot.
    3. Nehmen Sie Ihr Angebot mit den niedrigsten Prämien in Ihrer E-Mail.
    4.  Überprüfen Sie es selbst und es ist Sie, wer entscheidet.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren