Dürreversicherung in der Schweiz!

Geschrieben von helvetica-versicherungen am in Uncategorized

Der Klimawandel ist weltweit bereits im Gang. Höhere Temperaturen, mehr Nieder- schläge und auch mehr Trockenheit werden das Gesicht der Schweizer Landwirtschaft verändern. In weiten Teilen wird sich die Landwirtschaft anpassen können.

Viele fragen sich darum, wie sie ihre vom Wetter abhängigen Erträge und Gewinne künftig noch besser absichern können.

Mit einem Dürreversicherung können sich Bauern gegen die zu erwartenden Auswirkungen des Klimawandels absichern.[1] 

Hochwasser 2013

Auch die Schweizer Hagelversicherung hat sich in den letzten Jahren gefragt, mit welchen Produkten sie noch besser zum Risikomanagement der Landwirtschaftsbetriebe beitragen könnte. Dürreversicherung seit Januar dieses Jahres erhältliche und schweizweit bis jetzt einzige Versicherungsprodukt dieser Art deckt neben den üblichen Hagelschäden neu auch explizit Schäden infolge des Klimawandels respek­tive aufgrund von Trockenheit und Starkregen. Die Tarife werden laut Schwarz aufgrund der zu erwartenden Erträge und der jeweiligen Landesteile erhoben. Damit ein Schweizer Landwirt in den Genuss der Leistungen der Dürreversicherung kommt, muss er aber einen Ertragsausfall von mindesten

s 30 Prozent ausweisen.

Jeder Bauer muss aufgrund seiner Ausgangslage selber entscheiden, ob das neue Versicherung für ihn und seinen Betrieb interessant ist. Wenn Sie mehr Fragen dazu haben kontaktieren Sie uns hier.

 

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren